Schülerschreibtisch

Bequemes und gesundes Arbeiten am Schülerschreibtisch – worauf Sie beim Kauf achten sollten

Wenn Sie einen Schüler Schreibtisch kaufen wollen, sollten Sie nicht nur auf das Design achten, sondern unbedingt auch auf den gesundheitlichen Aspekt des Tisches. Schließlich wird dieser Schreibtisch der Platz sein, an dem Ihr Kind viele Stunden seines Tages verbringen wird – und das über Jahre. Hier wird es seine Hausaufgaben erledigen, schreiben, malen oder eventuell auch am Computer sitzen. Eines der wichtigsen Kriterien beim Kauf von einem Schreibtisch für Schüler ist daher seine Flexibilität. Schließlich wachsen Kinder rasend schnell, der Tisch sollte daher verstellbar sein, sodass sie ihn jeweils an die Größe Ihres Kindes anpassen können und Ihr Sohn oder Ihre Tochter stets eine gesunde und bequeme Haltung am Tisch hat. So sollte sich zunächst die Schreibtischplatte höhenverstellbar sein. Ihr Kind sollte seine Arme dabei bequem aufstützen können.

Es ist oft auch nützlich, wenn sich der Neigungswinkel der Arbeitsplatte verstellen lässt. Denn einige Kinder arbeiten besser, wenn ihr Schreibtisch leicht geneigt ist. Stimmen Sie auch den Schüler Schreibtisch genau auf die Höhe des Stuhles ab. So sitzt Ihr Kind nicht nur bequem, sondern nimmt gleichzeitig auch eine gesunde Haltung ein, sodass weder Rückenschmerzen noch Nackenverspannungen oder Entzündungen zum Problem werden. Weitere Überlegungen können sein, den Schreibtisch zusätzlich mit Rollen zu versehen, sodass Sie ihn bequem umstellen können. Vergessen Sie bei der Anschaffung eines Schülerschreibtisches auch nicht die Beleuchtung. Die Lampe am Schreibtisch für Schüler sollte weder zu hell noch zu dunkel sein. Beides strengt die Augen an und ermüdet schnell beim Arbeiten. Achten Sie auch darauf, wo genau Sie eine Schreibtischlampe anbringen können, damit das Licht nicht aus einem ungünstigen Winkel einfällt. Vor dem Kauf, sollte Ihr Kind den Schreibtisch unbedingt testen. Denn selbst der beste und ergonomischste Schreibtisch nützt nichts, wenn Ihr Kind sich an ihm nicht wohlfühlt.